migration-integration-header.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Migration und IntegrationIntegrations-Hilfe für Menschen aus anderen Ländern

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Hauptamtliche Sozialarbeit
  3. Migration und Integration

Migration und Integration

Ansprechpartner

Christine Schmelzle
Projektleitung Servicestelle Interkulturelle Begegnung Tel. 0151 58049803
christine.schmelzle@drk-buehl-achern.de Rotkreuzstraße 1
77815 Bühl

Als Teil der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung orientieren wir uns mit unseren Angeboten an aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen und Herausforderungen. Dazu gehören insbesondere auch die Bereiche Migration und Integration von Zuwanderern.

Angelehnt an die sieben Grundsätze formuliert das DRK in seinem Integrations- und Teilhabekonzept für Geflüchtete den Anspruch „ein gleichberechtigtes, friedliches und respektvolles Zusammenleben aller Menschen, ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft, kulturellen Prägung oder weltanschaulichen Überzeugung“ zu fördern und formt den Leitsatz „Miteinander gestalten, gemeinsam wirken“. 

Als Kreisverband sehen wir es als unsere Aufgabe mit unseren Angeboten im Bereich Migration und Integration auf lokaler und regionaler Ebene unseren Beitrag zu leisten, damit aus Herausforderungen Chancen werden! 

Übrigens bieten wir im Rahmen der interkulturellen Öffnung auch die Möglichkeit eines Freiwilligendienstes für Flüchtlinge (BFDmF: Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug BFDmF)

Ansprechpartner

Christina Werner
Migrationsberatung für Erwachsene
Hauptamtliche Sozialarbeit Tel. 0151 580 498 04
christina.werner@drk-buehl-achern.de Rotkreuzstraße 1
77815 Bühl

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE)

Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) richtet sich an alle Migrantinnen, die voraussichtlich auf Dauer in Deutschland leben. Damit ist sie auch für anerkannte Flüchtlinge zuständig. Die MBE unterstützt in allen Angelegenheiten entweder durch eigene Expertise oder durch die Vermittlung an zuständige und kompetente Dienste und Einrichtungen. Es geht dabei um Integration im umfassenden Sinne: Sprache, Bildung und Ausbildung, Arbeit und Beruf sowie Sozialleistungen.

offene Sprechstunde immer am Montag und Dienstag
von 9:00-12:00 und 14:30-17:30 Uhr

Rotkreuzstraße 1, 77815 Bühl, Ansprechpartnerin Christina Werner
(siehe Kasten rechts oben)

Die MBE vermittelt den Zugang zu Integrationskursen und nach Möglichkeit eine Kinderbetreuung während der Teilnahme. Die Migrationsberatungsstellen verfügen aufgrund ihrer vielfältigen Aufgaben über ein umfangreiches Netzwerk und sind daher auch kompetenter Ansprechpartner zu den vielfältigen Fragen des Ankommens und Lebens in Deutschland.

Die MBE wird ergänzt durch das Projekt „MBE online - mbeon“
Aufgrund der aktuellen Situation durch den Coronavirus in Deutschland muss die persönliche Sprechstunde leider ausfallen.
Sie erreichen Ihre Ansprechpartnerin Christina Werner weiterhin per E-Mail, Telefonisch oder über die mbeon App (Berater: Bühl, Frau Werner).

zu mbeon

 

Migrationsberatungsstellen in Ihrer Nähe finden Sie unter Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Ansprechpartner

Sophia Steinel
Rückkehr- und Perspektivberatung Tel. 07223 9877-536 Mobil.  0151 73060940 sophia.steinel@drk-buehl-achern.de Rotkreuzstraße 1
77815 Bühl

Rückkehr- und Perspektivberatung


Die Rückkehr- und Perspektivberatung des Deutschen Roten Kreuzes berät Migranten oder Flüchtlinge im Norden des Verbandgebietes des Landesverbands Badisches Rotes Kreuz, die über eine Rückkehr in ihr Herkunftsland nachdenken oder eine Abschiebung vermeiden möchten. Wir beraten Menschen aus Nicht-EU-Staaten ergebnisoffen, unabhängig und vertraulich. Gleichzeitig ist die Einrichtung Informationsstelle für Institutionen, Verbände und Initiativen.
Wir unterstützen an Rückkehr Interessierte in ihrer Entscheidungsfindung und wägen gemeinsam das Für und Wider einer Rückkehr ab. Wir sprechen über die aktuelle Situation im Herkunftsland und erörtern Rückkehr- und Bleibemöglichkeiten. Auch für bereits abgelehnte Asylbewerber/innen besteht die Möglichkeit, eine freiwillige Ausreise zu beantragen und eine Förderung zu erhalten. Bei einer Entscheidung zur Rückkehr unterstützen wir die Organisation der Ausreise und die Planung der Reintegration ins Herkunftsland.
Freiwillige Rückkehr hat Vorrang vor Abschiebung und kann jederzeit beantragt werden!

 

An wen wendet sich unser Beratungsangebot?

Unsere Beratung wendet sich an Menschen mit:
•    Aufenthaltsgestattung oder Aufenthaltserlaubnis
•    Duldung, vollziehbarer Ausreisepflicht
•    Ehegatten, Partner oder Kinder der o.g. Personen
•    anerkannte Flüchtlinge
•    Ausländer mit Aufenthalt aus politischen, völkerrechtlichen oder humanitären Gründen
•    Opfer von Zwangsprostitution    

Hier erfahren Sie mehr

 

 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.