DRK-Kleidercontainer Foto: A. Zelck / DRKS
KleidercontainerKleider-Behälter

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Existenzsichernde Hilfen
  3. Kleider-Behälter

Kleider-Behälter

Ansprechpartner

Friederike Bäßler
Allgemeine Rotkreuzarbeit

Tel. 07223 9877-516
Fax 07223 9877-512
friederike.baesslerdrk-buehl-achern.de

Rotkreuzstraße 1
77815 Bühl

Was passiert mit der Kleidung?

Das Deutsche Rote Kreuz sammelt Kleidung für Menschen in Not.
Wir bekommen diese Kleidung von anderen Menschen.
Dafür haben wir große Behälter.
Diese Behälter heißen auch:
Kleider-Container.

Alte Kleidung muss nicht in den Müll.
Andere Menschen können sie gebrauchen.
Alte Kleidung kann helfen.

Das Deutsche Rote Kreuz bekommt viel Kleidung von anderen Menschen.
Einen Teil davon bekommen unsere Kleider-Kammern.
Hier können Sie gute und benutzte Kleidung kaufen.
Für wenig Geld.

Und einen Teil der Kleidung bekommen unsere Lager für Katastrophen-Schutz.
Auch hier kann diese Kleidung Menschen helfen.

Manchmal ist Kleidung aber auch kaputt.
Dann kommen sie nicht in einen Laden oder in die Kleider-Kammer.
Aus dieser Kleidung werden andere Sachen gemacht.
Zum Beispiel Putz-Lappen.

Bitte werfen Sie keine Kleidung in den Müll.
Das Deutsche Rote Kreuz kann damit sehr vielen Menschen helfen.
Und weniger Müll ist auch gut für die Umwelt.

Was geschieht mit der gespendeten Kleidung?

Den größeren Teil, meist beschädigte und nicht mehr tragbare Textilien, gibt unser Kreisverband an eine Verwertungsgesellschaft, die die wertvollen Rohstoffe weiterverarbeitet. So entstehen zum Beispiel Fußmatten, Autositzbezüge oder Putzlappen.

Fünf Prozent der gesammelten Kleidung werden in zentralen Katastrophenschutzlagern nach Klimazonen getrennt bereitgehalten.

Leider landen viele Tonnen gebrauchte Kleidung im Hausmüll, vergrößern den Müllberg und stellen eine Belastung für die Umwelt dar. Denn vielen Bundesbürgern ist nicht bekannt, dass Textilien mit synthetischen Stoffen wie Polyester oder Polyamid laut deutschem Abfallgesetz als Sondermüll einzuordnen sind.

Mit dem Erlös unterstützt unser Kreisverband die Jugend- und Seniorenarbeit, den Suchdienst, den Kleiderladen selbst, die Flüchtlingssozialarbeit oder unsere ehrenamtlichen Bereitschaften für Ausbildung und Anschaffung von Ausrüstung, die im Katastrophenschutz benötigt wird.

Für alte Kleidung bekommen wir Geld.
Mit diesem Geld bezahlen wir andere Angebote für Sie.
Zum Beispiel die Jugend-Arbeit oder den Such-Dienst für Flüchtlinge.
Dafür brauchen wir Ihre alte Kleidung.
Bitte werfen Sie alte Kleidung nicht in den Müll.
Bringen Sie alte Kleidung in unsere Kleider-Container.

Möbel und andere große Sachen können wir nicht nehmen.
Haben Sie eine Frage zum Thema Kleider-Container?
Dann können Sie diese Telefon-Nummer anrufen:
0123 - 456 789

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte Kontakt auf mit der „Servicestelle Ehrenamt“